Alle Publikationen aus dem Forschungsbereich Gesundheitsversorgungsforschung und -epidemiologie

In dieser Ansicht erhalten Sie eine Übersicht aller Publikationen aus dem Forschungsbereich Gesundheitsversorgungsforschung und -epidemiologie in chronologischer Reihenfolge. Sie können diese Gesamtansicht mit Hilfe der Publikationssuche nach verschiedenen Themen eingrenzen.

Publikationssuche

Aktuelle Publikationen auf einen Blick

 

Ergebnisse auf einer Seite zeigen


16.11.2016

Krankheitslasten verschieben sich ins höhere Lebensalter

DMS V im Fokus: Morbiditätskompression

Die DMS V zeigt für die Parodontitis eine erhebliche Morbiditätsdynamik. Auch für Karies beobachtet man in allen Altersgruppen einen nachhaltigen Trend zu mehr Zahngesundheit. Mit der Folge, dass die Menschen in Deutschland mehr mundgesunde Lebensjahre haben und sich die Krankheitslasten erst im höheren Alter verdichten. Dies ist insgesamt ein Indiz für ...

15.11.2016

Update zu Parodontalerkrankungen in Deutschland 2014

Zentrale Ergebnisse der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie

Ziel: Ziel der DMS V war, die aktuelle Verbreitung von Parodontalerkrankungen in Deutschland zu bestimmen und mit den Prävalenzen der DMS IV (2005) zu vergleichen.
Probanden und Methode: Die DMS V ist eine bevölkerungsrepräsentative, sozialepidemiologische Querschnittsstudie. Bei 8 % der Erwachsenen und 12 % der jüngeren Senioren wurde zur genaueren ...

01.11.2016

Die Morbiditätsdynamik greift auch hier

DMS V im Fokus: Parodontitis

Für den klinisch interessierten Parodontologen ergeben sich aus der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) zwei zentrale Erkenntnisse: Erstens, die parodontale Gesundheit in Deutschland nimmt deutlich zu und zweitens, schwere Parodontalerkrankungen haben sich halbiert. Der wissenschaftlich interessierte Parodontologe gewinnt eine weitere wichtige Einsicht: In der ...

16.10.2016

Wie nachhaltig sind Individual- und Gruppenprophylaxe?

DMS V im Fokus: Karies

Die Kariesentwicklung in Deutschland zeigt, dass ein stärker verbreitetes Verständnis von Mundgesundheit Früchte trägt. Denn die aktuelle Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) zeigt nun auch bei Erwachsenen einen deutlichen Kariesrückgang. Bei immer mehr Patienten heißt es: Gesund beginnt im Mund.

01.09.2016

Estimating spatially specific demand and supply of dental services

A longitudinal comparison in Northern Germany

OBJECTIVES: Assessing the spatial distribution of oral morbidity-related demand and the workforce-related supply is relevant for planning dental services. We aimed to establish and validate a model for estimating the spatially specific demand and supply. This model was then applied to compare demand-supply ratios in 2001 and 2011 in the federal state of ...

01.09.2016

Mundgesundheit ist so gut wie nie

Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie

Die Mundgesundheit der Deutschen weist Spitzenwerte auf, zeigt die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie. Jedoch haben pflegebedürftige Menschen mehr Karies und weniger eigene Zähne als Nicht-Pflegebedürftige. Und: Die Zahl der Parodontalerkrankungen nimmt zwar ab. Aber wegen der demografischen Entwicklung ist in den nächsten Jahren mit mehr Behandlungsbedarf zu rechnen. ...

16.08.2016

Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V)

Das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) hat im Jahr 1989 mit der ersten deutschen Mundgesundheitsstudie den Grundstein für ein sozialepidemiologisches Monitoring der Mundgesundheit und zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland geschaffen.

Die fünfte Auflage (DMS V) gibt einen breiten Überblick über die aktuelle Mundgesundheits- und zahnmedizinische Versorgungssituation in ...

01.04.2016

Estimating future dental services' demand and supply

A model for Northern Germany

OBJECTIVES: To plan dental services, a spatial estimation of future demands and supply is required. We aimed at estimating demand and supply in 2030 in Northern Germany based on the expected local socio-demography and oral-health-related morbidity, and the predicted number of dentists and their working time.

<p&nbsp;...

01.04.2016

Früh einsetzende Prävention wirkt nachhaltig

Die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) zeigt die positiven Effekte der Präventionsorientierung

Ergebnisse auf einer Seite zeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen unseren Dienst bestmöglich bereitzustellen. Mit der Verwendung unseres Online-Angebots erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies. Akzeptieren