Alle Publikationen aus dem Forschungsbereich Gesundheitsversorgungsforschung und -epidemiologie

In dieser Ansicht erhalten Sie eine Übersicht aller Publikationen aus dem Forschungsbereich Gesundheitsversorgungsforschung und -epidemiologie in chronologischer Reihenfolge. Sie können diese Gesamtansicht mit Hilfe der Publikationssuche nach verschiedenen Themen eingrenzen.

Publikationssuche

Aktuelle Publikationen auf einen Blick

 

Ergebnisse auf einer Seite zeigen


01.06.2013

Change in FS-T index in adults in the German national oral health surveys between 1989 and 2005

OBJECTIVES: To assess changes in the number of functioning teeth (filled and sound teeth, FS-T index) from 1989/1992 to 2005 in West and East Germany and to evaluate survey- and region-specific associations between sociodemographic and behavioral risk factors and the FS-T index.

METHODS: Within the German Oral Health Studies, random samples from ...

01.06.2013

DMS V in den Startlöchern

Daten aus der Gesundheitsberichterstattung (GBE) spielen heutzutage in der Gesundheitspolitik eine immer größere Rolle und erweisen sich mittlerweile als ein zentrales Erkenntnisinstrument bei Fragen der Über-, Unter- und Fehlversorgung im Gesundheitswesen. Stichworte hier sind Versorgungsbedarfe und demografischer Wandel, Risikogruppen und Erreichbarkeit, Versorgungsziele ...

01.01.2013

Trends in dental health of 35- to 44-year-olds in West and East Germany after reunification

OBJECTIVES: The German reunification (1990) resulted in huge social upheavals in East Germany involving changes in health-care systems. We aimed to assess the changes of dental health between 1989 and 2005, hypothesizing that dental health converged in West and East Germany.

METHODS: We evaluated data from 855 ...

18.12.2012

Nachfragemuster von GKV- und PKV-Versicherten nach zahnärztlicher Untersuchung

Ziel: Untersuchung möglicher Unterschiede von GKV-Patienten und PKV-Patienten bei der kontrollorientierten Inanspruchnahme zahnärztlicher Dienstleistungen einschließlich der Ausmaße der klinischen Karieserfahrung.

Methode: Statistische Nachanalyse aus den Datensätzen der DMS III (1997) und der DMS IV ...

01.10.2012

Changes in problem-based and routine-based healthcare attendance

A comparison of three national dental health surveys

BACKGROUND: Healthcare utilization either may be guided by a preventive orientation leading to regular visits to the doctor, or it may be triggered by impaired health. Using data from three German national surveys, we wanted to examine whether the effects of income on the utilization of dental health services increased over time owing to the considerable ...

24.09.2012

Zur Mundgesundheit von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen in Deutschland

Eine systematische Übersicht (Review) auf der Grundlage aktueller Einzelstudien (2000–2012)

Fragestellungen der Alters- und Behindertenzahnmedizin haben in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse in der gesundheitspolitischen Öffentlichkeit erlangt, wobei sowohl demografische Einsichten zur Bevölkerungsentwicklung als auch sozialmedizinische Erkenntnisse zu den Versorgungsdefiziten sog. vulnerable Patientengruppen eine zentrale Rolle spielen. Mit einem ...

23.01.2012

Einstellungen und Bewertungen der Bevölkerung zur zahnärztlichen Versorgung in Deutschland

Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage 2011

Fragen zur Akzeptanz eines Gesundheitssystems seitens der Bevölkerung stellen ein zentrales Wirkungsfeld dar, das sowohl auf das Nachfrageverhalten (nach Gesundheitsdienstleistungen) als auch auf den medizinischen Versorgungsgrad Auswirkungen zeigt. Gerade auf dem Gebiet der ambulanten Versorgung sind es typischerweise Patientenwahrnehmungen bzw. Patientenbewertungen, die ...

23.03.2011

Ursachen des Zahnverlustes in Deutschland

Dokumentation einer bundesweiten Erhebung (2007)

Die epidemiologische Dokumentation von Gründen des Zahnverlustes in der Bevölkerung Deutschlands hat am Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) Forschungstradition, stellt doch das Ausmaß von Zahnverlusten innerhalb der zahnmedizinischen Versorgungsforschung zweifellos einen robusten Gradmesser für den oralen Gesundheitszustand eines Menschen dar. Bereits 1993 wurden für ...

16.10.2010

Auf dem Vormarsch

Zahnseidengebrauch in Deutschland

Eine aktuelle Forschungsnotiz zeigt: Der Zahnseidengebrauch in Deutschland im Rahmen der persönlichen Mundhygiene nimmt weiter zu. Erkennbar sind auch maßgebliche Zugewinne im Mundgesundheitsverhalten der Bevölkerung. Aufklärungskampagnen zur Parodontitisprävention sind zwar noch erforderlich, doch sie dürften auf einen motivationspsychologisch fruchtbaren Boden fallen.

01.04.2010

Social gradients and cumulative effects of income and education on dental health in the Fourth German Oral Health Study

Ziel der Studie war es, die Einflüsse der Faktoren Einkommen und Bildung auf die Mundgesundheit jeweils separat und in Kombination zu untersuchen. Nachausgewertet wurden dazu die Daten der Erwachsenen-Altersgruppe der 35- bis 44-Jährigen aus der Vierten Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS IV) des IDZ. Ergebnis: Einkommen und Bildung stellen Faktoren dar, die unabhängig ...

Ergebnisse auf einer Seite zeigen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen unseren Dienst bestmöglich bereitzustellen. Mit der Verwendung unseres Online-Angebots erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies. Akzeptieren