Autoren

Heilmann, Anja

Sheiham, Aubrey

Watt, Richard G.


Schlagwörter

Mundgesundheit

Risikofaktorenansatz

Soziale Ungleichheiten

Parodontitis

Karies

Publikation — IDZ-Information

Titel
Förderung der Mundgesundheit durch einen gemeinsamen Risikofaktorenansatz (CRFA)

Untertitel
Promoting oral health through a Common Risk Factor Approach (CRFA)

Herausgeber
IDZ, Institut der Deutschen Zahnärzte

Ort
Köln

Verlag
IDZ, Institut der Deutschen Zahnärzte

ISSN
0931-9816

Jahr
2017

Seitenzahl
51

Erscheinungsdatum
15.02.2017


Kommentar

Vor dem Hintergrund des internationalen Autorenteams, freuen wir uns, Ihnen diesen Forschungsbeitrag zweisprachig, neben Deutsch (S. 3) auch auf Englisch (S. 25), anbieten zu können.

Förderung der Mundgesundheit durch einen gemeinsamen Risikofaktorenansatz (CRFA)

Promoting oral health through a Common Risk Factor Approach (CRFA)

Chronische, nichtübertragbare Krankheiten, darunter Zahnkaries und Parodontalerkrankungen, stellen weltweit ein erhebliches Problem der öffentlichen Gesundheit dar. Zudem gibt es ein soziales Gesundheitsgefälle, das sich in linearer, schrittweiser Art und Weise von oben nach unten durch die gesamte Gesellschaft zieht. Gesundes Verhalten lässt sich umso schwerer aufrechterhalten, je weiter unten auf der sozialen Leiter man sich befindet. Soziale Ungleichheiten in der Mundgesundheit wurden auch in Deutschland nachgewiesen. Frühere Erklärungen für soziale Ungleichheiten ha-ben sich vor allem auf individuelle Verhaltensweisen konzentriert und die sozialen Determinanten von Gesundheit und Krankheit vernachlässigt. Vorherrschende Ansätze zur Förderung von Gesundheit waren bis vor Kurzem auf einzelne und spezifische Krankheiten gerichtet und haben die Mundgesundheit von der Allgemeingesundheit getrennt. Ein alternativer Ansatz ist der gemeinsame Risikofaktorenansatz, der Common Risk Factor Approach (CRFA), bei dem die wichtigsten Risikofaktoren in Angriff genommen werden, die einer Vielzahl bedeutender chronischer Krankheiten gemein sind, einschließlich Krankheiten des Mundes und der Zähne. Der CRFA konzentriert sich auf die gemeinsamen zugrunde liegenden Determinanten für Gesundheit, mit dem Ziel, die allgemeine Gesundheit von Bevölkerungen zu verbessern und auf diese Weise soziale Ungleichheiten zu reduzieren. Die Hauptimplikation des CRFA hinsichtlich der Formulierung von Strategien zur Förderung der Mundgesundheit besteht da-her in der Zusammenarbeit mit einer Reihe anderer Sektoren und Disziplinen. Belange der Mundgesundheit sollten in die Empfehlungen zur Verbesserung der Allgemeingesundheit integriert werden. Verbesserungen in der Mundgesundheit und eine Reduzierung der Ungleichheiten in der Mundgesundheit werden wahr-scheinlicher durch eine sektoren- und disziplinübergreifende Zusammenarbeit erreicht sowie über Strategien, die sich auf die vorgelagerten, zugrunde liegen-den Determinanten von Munderkrankungen konzentrieren.







Verwandte Publikationen

Zur Mundgesundheit von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen in Deutschland
24.09.2012
Zur Mundgesundheit von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen in Deutschland
Eine systematische Übersicht (Review) auf der Grundlage aktueller Einzelstudien (2000–2012)
Einstellungen und Bewertungen der Bevölkerung zur zahnärztlichen Versorgung in Deutschland
23.01.2012
Einstellungen und Bewertungen der Bevölkerung zur zahnärztlichen Versorgung in Deutschland
Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage 2011
Ursachen des Zahnverlustes in Deutschland
23.03.2011
Ursachen des Zahnverlustes in Deutschland
Dokumentation einer bundesweiten Erhebung (2007)
Zahnmedizin in der Pflege
07.12.2009
Zahnmedizin in der Pflege
Das Teamwerk-Projekt
Die Entwicklung des oralen Gesundheitszustandes von Patienten mit Behinderungen
07.09.2004
Die Entwicklung des oralen Gesundheitszustandes von Patienten mit Behinderungen
Individualprophylaxe bei Erwachsenen
15.10.2001
Individualprophylaxe bei Erwachsenen
Gründe für Zahnverlust in den neuen Bundesländern
26.02.1999
Gründe für Zahnverlust in den neuen Bundesländern
Eine epidemiologische Feldstudie in den Jahren 1994/95
Gründe für Zahnverlust in den westlichen Bundesländern
10.02.1993
Gründe für Zahnverlust in den westlichen Bundesländern
Leistungsspektren von Zahnarztpraxen
04.06.1992
Leistungsspektren von Zahnarztpraxen
Bevölkerungsrepräsentative Erhebung zum Mundgesundheitszustand und -verhalten in der Bundesrepublik Deutschland
03.08.1989
Bevölkerungsrepräsentative Erhebung zum Mundgesundheitszustand und -verhalten in der Bundesrepublik Deutschland
Einstellung der Bevölkerung zur zahnmedizinischen Prophylaxe
28.09.1988
Einstellung der Bevölkerung zur zahnmedizinischen Prophylaxe
Inanspruchnahme von Zahnärzten in der Bundesrepublik Deutschland
03.02.1986
Inanspruchnahme von Zahnärzten in der Bundesrepublik Deutschland
Zukunftsperspektiven der zahnärztlichen Versorgung
21.06.1985
Zukunftsperspektiven der zahnärztlichen Versorgung
Zahnärztliche Versorgungsstrukturen im Jahre 2000
04.02.1985
Zahnärztliche Versorgungsstrukturen im Jahre 2000
Ziele und Inhalte oralepidemiologischer Untersuchungen in der Bundesrepublik Deutschland
16.07.1984
Ziele und Inhalte oralepidemiologischer Untersuchungen in der Bundesrepublik Deutschland
Repräsentative Daten zum Zahngesundheitsstatus und zum Zahngesundheitsverhalten in den USA
26.03.1984
Repräsentative Daten zum Zahngesundheitsstatus und zum Zahngesundheitsverhalten in den USA
Ursachen und Folgen verringerter Kariesprävalenz
Medizinische Orientierungsdaten auf dem Gebiet der Zahnheilkunde
23.12.1983
Medizinische Orientierungsdaten auf dem Gebiet der Zahnheilkunde
Entwicklung und Steuerung von Anspruchsverhalten im Gesundheitswesen
19.08.1983
Entwicklung und Steuerung von Anspruchsverhalten im Gesundheitswesen
Zur Frage der Nebenwirkung bei der Versorgung kariöser Zähne mit Amalgam
30.03.1982
Zur Frage der Nebenwirkung bei der Versorgung kariöser Zähne mit Amalgam
Zur Frage der Nebenwirkung bei der Versorgung kariöser Zähne mit Amalgam
15.10.1981
Zur Frage der Nebenwirkung bei der Versorgung kariöser Zähne mit Amalgam
Analyse der Bewertungsrelationen zahnärztlicher Gebührenordnungen
31.03.1981
Analyse der Bewertungsrelationen zahnärztlicher Gebührenordnungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen unseren Dienst bestmöglich bereitzustellen. Mit der Verwendung unseres Online-Angebots erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies. Akzeptieren