Autoren

Köberlein, Juliane

Klingenberger, David


Schlagwörter

Auslandszahnersatz

Dentaltourismus

Willingness-to-pay

Kontingente Bewertungsmethode

Bidding Game

Publikation — Zeitschriftenbeiträge

Titel
Auslandszahnersatz und Dentaltourismus

Untertitel
Zahlungsbereitschaft und Einflussfaktoren auf die Nachfrage nach ausländischem Zahnersatz in Deutschland

Titel kurz
Gesundheitswesen

Titel Ausgeschrieben
Das Gesundheitswesen

ISSN
1439-4421 (Electronic), 0941-3790 (Linking)

Jahr
2011

Ausgabe
73

Issue
7

Seitenzahl
e111-118

Erscheinungsdatum
01.07.2011

DOI
10.1055/s-0030-1254174

Auslandszahnersatz und Dentaltourismus

Zahlungsbereitschaft und Einflussfaktoren auf die Nachfrage nach ausländischem Zahnersatz in Deutschland

Im Rahmen der Realisierung des europäischen Binnenmarktes sind die grenzüberschreitenden Gesundheitsdienstleistungen in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Zahnersatz wird mehr und mehr aus dem Ausland nach Deutschland importiert. Zudem werden die Patienten selbst mobiler und lassen sich im Ausland mit Zahnersatz versorgen. Ziel der vorliegenden Evaluation war es, die individuellen Präferenzen der Nachfrager nach Auslandszahnersatz sowie das jeweils angestrebte Kosteneinsparungspotenzial mithilfe eines fachspezifischen Fragebogens zu ermitteln. Hierfür wurden 1 368 Personen im Alter von 30–75 Jahren im Rahmen einer repräsentativen Mehrthemenumfrage befragt. Die Ermittlung der individuellen Zahlungsbereitschaften baut auf4 Versorgungsszenarien auf, die von den Befragten im Rahmen von Bidding Games bewertet wurden. Zur Beurteilung standen ein „Kronenszenario” sowie ein „Implantatszenario”. In beiden Szenarien wurde zudem zwischen den Versorgungsoptionen „Auslandszahnersatz” und „Dentaltourismus” unterschieden. Im direkten Vergleich wurde die Option „Auslandszahnersatz” gegenüber der Alternative „Dentaltourismus” bevorzugt. Im Kronenszenario lag die durchschnittliche Zahlungsbereitschaft für die Dentaltourismus-Variante im Vergleich zu Auslandszahnersatz um 80 Euro, im Implantatszenario um etwa 280 Euro niedriger. Die Wechselbereitschaft zu einem günstigeren Zahnarzt zeigte sich als eine wichtige Einflussgröße auf die Varianz der Zahlungsbereitschaft. Zudem wurden Qualitätsaspekte von den Befragten wesentlich häufiger (92,4%) als Entscheidungskriterium für oder gegen den Auslandszahnersatz genannt als die Preisgünstigkeit des Zahnersatzes (31,1%). Alles in allem verdeutlicht die Analyse, dass die Entscheidung für oder gegen ausländischen Zahnersatz sowie die Höhe der Zahlungsbereitschaft von multiplen Faktoren geprägt wird, von denen der „Preis” letztlich nur ein Kriterium darstellt.







Verwandte Publikationen

Using morbidity and income data to forecast the variation of growth and employment in the oral healthcare sector
19.03.2016
Using morbidity and income data to forecast the variation of growth and employment in the oral healthcare sector
Der freie Zahnarztberuf als Motor der Gesundheitswirtschaft
01.07.2014
Der freie Zahnarztberuf als Motor der Gesundheitswirtschaft
Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation in der Versorgungsforschung
01.12.2010
Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation in der Versorgungsforschung
Zahlungsbereitschaft für Auslandszahnersatz und Dentaltourismus
07.06.2010
Zahlungsbereitschaft für Auslandszahnersatz und Dentaltourismus
Ergebnisse aus einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung
Entwicklung und wirtschaftlicher Erfolg von zahnärztlichen Existenzgründungen
01.03.2010
Entwicklung und wirtschaftlicher Erfolg von zahnärztlichen Existenzgründungen
Ergebnisse empirischer Analysen auf der Basis von Paneldaten
Der Patient ist beim Zahnarzt mehr einbezogen
01.02.2008
Der Patient ist beim Zahnarzt mehr einbezogen
Studien zum Shared Decision Making
Steuerungs- und Verteilungswirkungen der Praxisgebühr im Bereich der zahnmedizinischen Versorgung
01.03.2005
Steuerungs- und Verteilungswirkungen der Praxisgebühr im Bereich der zahnmedizinischen Versorgung
Eine Kosten-Nutzen-Analyse
Was wird sich im Bereich Zahnersatz ab 2005 ändern?
01.02.2005
Was wird sich im Bereich Zahnersatz ab 2005 ändern?
Gesundheitsökonomische Auswirkungen
Blick über den Tellerrand
01.01.2004
Blick über den Tellerrand
Nachfrage zahnprothetischer Leistungen unter Berücksichtigung sozioökonomischer Einflussgrößen
01.04.2003
Nachfrage zahnprothetischer Leistungen unter Berücksichtigung sozioökonomischer Einflussgrößen
Ergebnisse aus einer Sekundäranalyse von Daten der Dritten Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS III), Teil 2
Comparison of dental fees in Europe
01.03.2001
Comparison of dental fees in Europe
The “Euro-Z”project
Britischer Modellversuch zur zahnärztlichen Pauschalvergütung
01.09.1998
Britischer Modellversuch zur zahnärztlichen Pauschalvergütung
Darstellung und forschungspolitische Bewertung der Ergebnisse

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen unseren Dienst bestmöglich bereitzustellen. Mit der Verwendung unseres Online-Angebots erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies. Akzeptieren